21. Spieltag: VfB Lübeck - Türkischer SV 3:4

21. Spieltag VFB Lübeck - Türkischer SV

21. Spieltag: VfB Lübeck – Türkischer SV 3:4

Letzte Woche hat die Rückrunde für unsere erste Herren gegen den SV Olympia Bad Schwartau gestartet. Trotz vieler Ausfälle, sei es verletzungsbedingt oder gesperrt, hat unsere Mannschaft aus den ersten beiden Spielen wichtige 6 Punkte rausgeholt. Im ersten Spiel konnte man den SV Olympia Bad Schwartau mit 2:1 besiegen. Die Partie hätte auch höher ausfallen können, wenn wir unsere Chancen besser ausgenutzt hätten.

Gestern ging es dann auf die Lohmühle gegen den VfB Lübeck III. Ein Sechs – Punkte Spiel im Kampf gegen den Abstieg! Auch in diesem Spiel war Not an Personal, auf der Bank saßen nur 2 Ersatzspieler, wie in der Vorwoche gegen Olympia Bad Schwartau.

Aber auch gegen den VfB Lübeck III konnte unsere Mannschaft einen Sieg heimfahren. Wieder haben wir uns unnötig das Leben schwer gemacht. Gleich in der ersten Halbzeit hätten wir das Spiel mit 2-3 Toren für uns entscheiden können, wenn wir vor dem Tor mit den Chancen nicht so fahrlässig umgegangen wären. Wie es so schön beim Fußball auch ist, “Machst du vorne den Ball nicht rein, klingelt es dann hinten im Kasten”. Mit einer 1:0 Führung ging dann VfB in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit sah das ganze dann viel besser aus, zumindest haben wir es uns in den ersten 20 Minuten so gedacht. Gleich nach drei Minuten Wiederanpfiff traf Mehmet Büyükdemir zum 1:1 Ausgleich und in der 58. Minute gingen wir nach einem Eigentor seitens VfB 2:1 in Führung. Sechs Minuten später erhöhte Mehmet Büyükdemir das Ergebnis auf 3:1 mit seinem schönen Fallrückzieher Tor! Nur drei Minuten später war Enes Civelek zur Stelle und traf zum 4:1. Nach der 4:1 Führung dachten bereits alle auf dem Feld das wir schon gewonnen haben, aber der VfB hat nicht aufgeben und es nochmal sehr Spannend gemacht. Nachdem die Konzentration nach der 4:1 Führung weg war, hat der VfB dies gut ausgenutzt, innerhalb 2 Minuten stand es dann auf einmal nur noch 4:3.

In den nächsten 17 Minuten regulären Spielzeit + 6 Minuten Nachspielzeit gab es dann auf beiden Toren so einige Chancen. Der VfB hat für den Ausgleich Druck gemacht und wir dagegen haben gute Kontermöglichkeiten gehabt, sind aber mit diesen Chancen vor dem Tor wieder sehr fahrlässig umgegangen.

Am Ende waren das hart erkämpfte verdiente 3 Punkte.

Leave a Reply