Nächstes Spiel

Datum So, 07. Sep. 2014 Beginn 15.00
Türkischer SV
Türkischer SV
VFB Lübeck III
VFB Lübeck III
-:-

Tabelle

# Mannschaft Sp +/- Pkt
1 TSV Siems 5 9 13
2 1.FC Phönix Lübeck 5 22 12
3 FC Dornbreite 2 5 5 11
4 TSV Kücknitz 5 3 10
5 SC Rapid Lübeck 4 8 9
6 ATSV Stockelsdorf 5 3 9
7 Türkischer SV 5 -2 9
8 Vfl Bad Schwartau 5 1 8
9 SC Buntekuh 4 2 7
10 Fortuna St. Jürgen 4 1 6
11 Rot-Weiß Moisling II 5 -2 6
12 VFB Lübeck III 5 -11 4
13 Lübecker SC 5 -8 3
14 O. Bad Schwartau 5 -8 1
15 VFL Vorwerk 4 -13 1
16 Eichholzer SV 5 -10 0

Facebook

Besucherstatistiken

Heute36
Gestern91
Woche36
Monat36
Insgesamt75434
:
 

„Im Jahre 2012 begann ein neuer Kapitel für unser Verein. Kompletter Wechsel des Vorstandes sowie der Vorsitzenden. Als leidenschaftlicher Sportler und Trainer des II. Herren übernahm ich mit stimmiger Mehrheit den Posten des Vorsitzenden. Ich und mein Vorstandsteam ...

 
 

Endlich ist die Saison zu Ende und wir haben unser Ziel erreicht. Nämlich den Wiederaufstieg in die Kreisliga. Auch zu erwähnen ist, dass die 2. Herren in den letzten 3 Jahren das dritte mal hintereinander aufgestiegen ist. 2011/2012 wurde man Meister in der Kreisklasse ...

 
 

Der wahnsinnige Erfolg geht weiter, erst am vergangenen Sonntag TuS Lübeck 93 geschlagen und 1 Punkt über denen in der Tabelle gelandet und gestern SV Viktoria 08 aus dem Rennen um den Aufstieg geschmissen. Einfach nur sehr stark die Leistung. In der Rückrunde alle ...

 
 

Beim heutigen Topspiel um Platz 2 in der Kreisklasse A hieß unser Gegner TuS Lübeck 93 II. Für beide Mannschaften zählte an diesem Tag nur ein Sieg für den 2. Platz. Am Ende waren wir die bessere Mannschaft und haben nach 90 Minuten die drei Punkte aus Marli mitgenommen, ...

 
 

Am vergangenen Sonntag gab es ein Schützenfest bei der 2. Mannschaft von Türkischer SV. Nach den wichtigen 3 Punkten in der Woche gegen Fortuna St. Jürgen II hieß der Gegner am Wochenende der Tabellenletzte Lübecker SC II. Das erste Spiel ging 0:0 aus, da holten die ...

 
 

So nach 2 Wochen Spielpause war unsere 2. Herren heute beim Nachholspiel in St. Jürgen bei der zweiten Mannschaft von Fortuna St. Jürgen zu Gast. Das letzte Spiel gegeneinander am 17.04.2014 ging 1-1 aus auf der Falkenwiese. Heute wollten wir viel mehr als nur einen ...

 
 

Sehr stark fing die 1. Herren in die Partie gegen FC Dornbreite III an, die letzte Woche gegen unsere 2. Herren 3-1 gewannen.

In den ersten Minute hatte Mehmet Büyükdemir eine gute Möglichkeit, den er aber übers Tor setzte. Anschließend traf Mehmet Büyükdemir per Kopf zu ...

 
 

Nach der Niederlage am vergangenen Woche gegen die dritte Mannschaft von FC Dornbreite war heute ein Sieg gegen die zweite Mannschaft von TSV Schlutup Pflicht.

So fing die Partie auch an, bei der wir die Mannschaft waren, die mehr vom Spiel hatte. Überwiegend lief die ...

 
 

Das gestrige Spiel gegen den FC Dornbreite III war ein Spiel, was man sofort wieder aus dem Gedächtnis streichen sollte. Eine Niederlage mit der wir nicht gerechnet hatten.

Den besseren Start hatte definitiv FC Dornbreite III mit 1-2 guten Chancen, die sie zu unserem ...

 
 

So nach dem Punktverlust in der Woche gegen den Tabellenletzten Lübecker SC 2, war die 2. Herren heute zu Gast beim SV Eintracht Lübeck 04, die am vergangenen Spieltag gegen unsere 1. Herren 1-2 gewann. Heute wollte man wieder gewinnen und so startete man auch ins Spiel. ...

 
        
 

„Im Jahre 2012 begann ein neuer Kapitel für unser Verein. Kompletter Wechsel des Vorstandes sowie der Vorsitzenden. Als leidenschaftlicher Sportler und Trainer des II. Herren übernahm ich mit stimmiger Mehrheit den Posten des Vorsitzenden. Ich und mein Vorstandsteam setzen uns zur Aufgabe, unseren Verein wieder auf Trapp zu bringen. Wir konnten namhafte Sponsoren für uns gewinnen und stellten komplett neue Strategien zusammen. Trotz diverser Niederlagen sei es auf dem Platz wie auch im Verein selbst, konnten wir in eindrucksvoller Art und Weise den vergangenen Abstieg aus der Kreisliga einen direkten Wiederaufstieg erreichen.

Vor allem ist die hervorragende Leistung der diesjährigen Rückrunde des 2.Herren unseres Vereins zu betonen. Trotz aller Online- Kritikern schweißte sich unser Team zusammen und gab eine sehr gute sportliche Antwort auf alle Zweifeln des zu erreichenden Aufstiegs. Umso mehr bin ich auf all unsere Spieler stolz. Sie gaben mehr wie 100 %. Diese Mannschaft erreicht seit drei Jahren erfolgreiche Meisterschaften wie im Jahre 2011/12 in die Kreisklasse C, im Jahre 2012/13 in die Kreisklasse B und nun die Vizemeisterschaft 2013/14 in die Kreisklasse A.

Was erwartet uns im Kalenderjahr 2014/15?

Eine Mannschaft, deren positive Entwicklung weiterhin an Fahrt aufnimmt und um den nächsten Aufstieg in die Verbandsliga kämpft. Strategieplanungen laufen sowie neue Spieler-Zugänge sind geplant. Auch unser Platzproblem werden wir klären. All diese Aussagen sind sicherlich mit Hoffnung, Unsicherheit und Freude verbunden. Mit großer Sicherheit können wir jedoch sagen, dass auch die neue Saison ein abwechslungsreiches, interessantes und spannendes Jahr wird, worauf sich jeder freuen darf! In diesem Sinne bedanken wir uns herzlich an allen Fans und Sponsoren, die uns begleitet haben.“

Mit sportlichen Grüßen
Ferdi Corbayram
1. Vorsitzender

 

Endlich ist die Saison zu Ende und wir haben unser Ziel erreicht. Nämlich den Wiederaufstieg in die Kreisliga. Auch zu erwähnen ist, dass die 2. Herren in den letzten 3 Jahren das dritte mal hintereinander aufgestiegen ist. 2011/2012 wurde man Meister in der Kreisklasse C, 2012/2013 wurde man Meister in der Kreisklasse B und diese Saison ist man Vizemeister in der Kreisklasse A geworden.

Was soll man großartig zum gestrigen Spiel schreiben? Wir haben unsere Aufgabe erfüllt und haben Kronsforder SV 5:1 geschlagen zum Abschluss. Das Spiel fing aus unserer Sicht sehr gut an. Denn Kronsforder SV stand sehr tief in ihrer eigenen Hälfte und wir waren gleich von Beginn an die Spielbestimmende Mannschaft. Bereits in der 8. Minute nach einem Alleingang von Hakan Zehir bei dem er 3-4 Kronsforde Spieler stehen ließ, sind wir in Führung gegangen. In der 23. Minute erhöhte Hakan Zehir das Ergebnis per Kopf auf 2:0 nach einer Flanke von Tanner Moray. Kronsforder SV fand kurz nach dem Treffer den Anschluss zum 2:1 doch in der 33. Minute stellte Hakan Zehir den alten Abstand wieder her mit seinem Außenristschuss direkt unter die Latte.

Auch die zweite Halbzeit fing sehr gut an, Tanner Moray lupfte in der 51. Minute nach einem klasse Pass von Mürsat Morina den Ball sehr elegant mit dem Kopf über den Torwart zum 4:1. Anschließend vergaben wir sehr viele Chancen um das Ergebnis weiterhin auszubauen. Doch in der 81. Minute setzte Soner Ylmaz den Schlusspunkt dieser Saison mit seinem Treffer zum 5:1.

Verdient Vizemeister geworden und aufgestiegen, vor allem in den letzten Wochen, wenn man überlegt am vergangenen Sonntag gegen TuS gewonnen, in der Woche am Donnerstag gegen Viktoria und gestern gegen Kronsforde gewonnen, also innerhalb 6 Tagen 3 Spiele 3 Siege. Klasse Leistung!

   

Die kompletten Bilder zum gestrigen Tag finden Sie in unserer Bildergalerie

 

Der wahnsinnige Erfolg geht weiter, erst am vergangenen Sonntag TuS Lübeck 93 geschlagen und 1 Punkt über denen in der Tabelle gelandet und gestern SV Viktoria 08 aus dem Rennen um den Aufstieg geschmissen. Einfach nur sehr stark die Leistung. In der Rückrunde alle Favoriten, wie TSV Dänischburg, TuS Lübeck 93 und SV Viktoria 08 geschlagen. Wir haben weiterhin die beste Ausgangssituation zum Aufstieg mit einem Punkt mehr als TuS 93 II und TSV Dänischburg, die auf einen Patzer von uns im letzten Spiel gegen Kronsforder SV hoffen müssten,

Das Topspiel der Kreiklasse A ging sehr hitzig los auf beiden Seiten. In den ersten Minuten sah Viktoria die bessere Mannschaft aus. In der 20. Minute kam Viktoria zu einer guten Chance bei dem Aykut Yildiz den Ball falsch traf und der beinahe im eigenen Netz gelandet wäre. Dann ließ in der 27. Minute Tanner Moray wieder seine Klasse sprechen, bei dem er eine Ecke direkt ins Tor drehte. Somit gingen wir 0:1 in Führung und es kam mehr Ruhe in unser Spiel. So ging es auch in die Halbzeitpause.

Nach einem langen Abschlag von Yasin Pekbal in der 62. Minute kam der Ball zu Tanner Moray, der ganz alleine vorm das Ergebnis auf 0:2 erhöhte. Viktoria versuchte den Anschluss zu finden hatten auch ein-zwei gute Möglichkeiten, aber aus diesen wurde nichts. Auch wir hatten in der zweiten Hälfte die Chancen das Ergebnis weiterhin auszubauen. Ein Freistoß von Mürsat Morina landete nur an der Latte, auch Muhammed Turhan vergab eine gute Chance. Kurz vor Schluss fand Viktoria noch den Anschlusstreffer, aber dieser kam viel zu Spät und reichte für nichts mehr.

Am Ende wieder ein sehr wichtiger Sieg für uns gegen einen Aufstiegskandidaten! Somit haben wir am Samstag gegen Kronsforder SV alles selbst in der Hand. Mit einem Sieg wären wir durch und wären nach Olympia der 2. Aufsteiger in die Kreisliga. 

Wir bedanken uns auch bei unseren Fans, die an diesem Tag zahlreich erschienen sind und hoffen, dass wir auch am Samstag diese Unterstützung bekommen. Kommt am Samstag um 15:00 Uhr auf die Falkenwiese und wir feiern unseren gemeinsamen Aufstieg. 

 

Beim heutigen Topspiel um Platz 2 in der Kreisklasse A hieß unser Gegner TuS Lübeck 93 II. Für beide Mannschaften zählte an diesem Tag nur ein Sieg für den 2. Platz. Am Ende waren wir die bessere Mannschaft und haben nach 90 Minuten die drei Punkte aus Marli mitgenommen, die sehr wichtig im Aufstiegskampf sein werden.

Noch letzte Woche gewannen wir gegen den Lübecker SC II mit 13-0 und haben den höchsten Sieg in dieser Saison erzielt. Und heute fingen wir Blitzschnell in die Partie an, gleich der erste Angriff über Atilla Tetik, Christopher Bornemann und Enes Civelek führte bereits in der 23. Sekunde zur 0:1 Führung in Marli. Das war der schnellste Saisontreffer diese Saison. Nach dem Treffer ließen wir etwas nach und TuS II fand immer besser ins Spiel. Aber bis auf einen Lattenkracher nach einem Freistoß gab es nicht viele gefährliche Positionen auf unserem Tor. Es war ein hin und her beider Mannschaften, die auf dem selben Level waren mit dem einzigen Unterschied, dass wir 0-1 in Führung waren.

Auch in die zweite Halbzeit haben wir besser gestartet und konnten nach 9 Minuten in der zweiten Halbzeit das Ergebnis auf 0:2 ausbauen. Dieses mal traf Christopher Bornemann nach der Vorarbeit von Enes Civelek. Wer gedacht hat, dass das jetzt ein lockeres Spiel für uns sein wird, hat sich getäuscht, denn in der 60. Minute bekam TuS II einen berechtigten Elfmeter, den der Schütze erst beim zweiten Versuch verwandeln konnte. Bei seinem ersten Versuch liefen Spieler von uns zu früh in den Strafraum, weshalb der Elfmeter wiederholt werden musste. Dann in der 86. Minute hatte keiner mit Tanner Moray sein Traumtor gerechnet, bei dem er sehr elegant den Torwart aus gut 25 Metern angelte. Zum Ende traf noch TuS II in der 90. Minute nach einem Freistoß zum 2:3 Endstand.

Nach diesem wichtigen Sieg sind wir auf Platz zwei geklettert und haben von nun an alles selber in der Hand im Kampf um den Aufstieg in die Kreisliga. Hinter uns sind gleich 3 Mannschaften mit je 43 Punkten gestaffelt, der SV Viktoria 08, TSV Dänischburg und TuS lübeck 93 II. Am kommenden Donnerstag gibt es dann das Derby auf der Falkenwiese gegen den SV Viktoria 08, bei dem es um sehr viel gehen wird. Bei einem Sieg wären wir Viktoria 08 los aus dem Rennen um den Aufstieg. Und am Sonntag werden wir dann im letzten Spiel den Kronsforder SV empfangen.

  

Am vergangenen Sonntag gab es ein Schützenfest bei der 2. Mannschaft von Türkischer SV. Nach den wichtigen 3 Punkten in der Woche gegen Fortuna St. Jürgen II hieß der Gegner am Wochenende der Tabellenletzte Lübecker SC II. Das erste Spiel ging 0:0 aus, da holten die LSC-Kicker ihre ersten Punkte in der Saison. Dieses mal aber war nichts zu holen für LSC II. Das Spiel ging am Ende 13:0 aus, da haben wir echt was für die Tordifferenz getan.

Was soll man schon so großartig zu diesem Spiel schreiben, da kam man ja gar nicht mehr mit, so wie die Tore gefallen sind. Bereits in der 2. Minute ging es los mit den Toren, Christopher Bornemann traf zum 1:0. Nach 9 Minuten traf Enes Civelek zum 2:0. In der 16. Minute war es wieder Christopher Bornemann der zum 3:0 traf und nur eine Minute später traf Hakan Zehir zum 4:0. Nach nur 17 Minuten stand es bereits 4:0 für den Türkischen SV II. In der 28. und 35. Minute traf erneut Christopher Bornemann zum 5:0 und 6:0. Dann durfte kurz vor der Halbzeit auch mal der Torwart Kevin Boydenow ran, der per Elfmeter zum 7:0 traf.

Die zweite Halbzeit sah nicht anders aus, erneut traf Christopher Bornemann gleich nach Anpfiff zum 8:0. Muhammed Turhan und Mustafa Senbayik konnten sich auch in die Liste der Torschützen eintragen lassen. In der 52. Minute traf Muhammed Turhan zum 9:0 und Mustafa Senbayik zum 10:0 in der 65. Minute. 3 Minuten später traf Hakan Zehir zum 11:0 und Soner Yilmaz traf in der 76. Minute zum 12:0. Enes Civelek setzte dann in der 82. Minute den Schlusspunkt mit dem Treffer zum 13:0.

Wieder wichtige 3 Punkte auf dem Weg zum Aufstieg und dieses mal auch viele Tore geschossen um die Tordifferenz zu verbessern. Ein großes Lob auch an die Mannschaft von Lübecker SC II, die trotz dessen immer wieder versucht haben ihr Spiel aufzusetzen und sehr fair blieben bei dem Ergebnis !

Jetzt heißt es kommenden Sonntag gegen TuS Lübeck 93 zu gewinnen!

 

So nach 2 Wochen Spielpause war unsere 2. Herren heute beim Nachholspiel in St. Jürgen bei der zweiten Mannschaft von Fortuna St. Jürgen zu Gast. Das letzte Spiel gegeneinander am 17.04.2014 ging 1-1 aus auf der Falkenwiese. Heute wollten wir viel mehr als nur einen Punkt. Und da wir auch noch eine Chance auf den Aufstieg in die Kreisliga haben, waren heute aus unserer Sicht die drei Punkte Pflicht.

Die Partie fing auf beiden Seiten kontrolliert an, beide Mannschaften wollten die Kontrolle des Spiels in die Hand nehmen, in den ersten paar Minuten sah Fortuna etwas besser aus. Mit der Zeit kamen wir immer besser ins Spiel und spielten uns auch sehr gute Chancen heraus. Das Geburtstagskind Enes Civelek ließ aber heute eine Chance nach der anderen aus. Es hätte in den ersten 30 Minuten schon 0:3 stehen können, wenn wir natürlich die Chancen ausgenutzt hätten. Auch prallte noch ein Freitoß von Aykut Yildiz am Pfosten. Dann in der 33. Minute wurde Tanner Moray im Strafraum zum Fallen gebracht und es gab Elfmeter für uns, diesen verwandelte Christopher Bornemann zur verdienten 0:1 Führung. Nicht lange hielt die Führung, in der 38. Minute konnte Fortuna ausgleichen, nach einer Freistoß Hereingabe musste der freistehende Spieler nur noch den Ball ins Tor einköpfen. 

Kurz vor der Halbzeit nutzten wir eine Konterchance gut aus nachdem Fortuna bei Vorwärtsbewegung den Ball verlor und wir schnell nach vorne schalteten. Durch Enes Civelek gingen wir erneut in Führung. Mit einer verdienten 1:2 Führung unsererseits ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit fing aus unserer Sicht überhaupt nicht gut an, denn in der 48. Minute traf Rene Klüver zum erneuten Ausgleich für Fortuna. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit gehörte dieses mal die zweite Halbzeit eher den Fortunen, die mehr Druck ausübten, aber zu Großchancen kamen sie auch nicht. In der 81. Minute war es wieder Enes Civelek der uns erneut in Führung brachte. Anschließend hatten wir noch eine Großchance mit Aykut Yildiz, den aber der Fortuna Torwart gut parierte.

Am Ende ein verdienter Sieg unsererseits und 3 sehr wichtige Punkte, denn wir wollen wieder zurück in die Kreisliga!

 

Sehr stark fing die 1. Herren in die Partie gegen FC Dornbreite III an, die letzte Woche gegen unsere 2. Herren 3-1 gewannen.

In den ersten Minute hatte Mehmet Büyükdemir eine gute Möglichkeit, den er aber übers Tor setzte. Anschließend traf Mehmet Büyükdemir per Kopf zu seinem 15. Saisontor in dieser Saison. Dann setzte Mohammed Miri sich in Szene, er spielte im Strafraum 4-5 Dornbreite Spieler schwindelig ehe er zum 2-0 traf. Nach diesem Treffer sah alles sehr gut für die 1. Mannschaft aus, jedoch traf FC Dornbreite 1 Minute vor Schluss in der ersten Halbzeit noch zum 2-1.

In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte ein wenig nach und der FC Dornbreite III schoss auch den Ausgleichstreffer. Mehmet Büyükdemir hatte noch eine riesen Chance auf das 2-2, aber diese nutzte er nicht aus. Dann sah Mohammed Miri die zweite-gelbe Karte. Und 5 Minuten danach bekam der FC Dornbreite III einen fragwürdigen Elfmeter, den sie zum 2-3 Endstand verwandelten.

Nach der Niederlage am vergangenen Woche gegen die dritte Mannschaft von FC Dornbreite war heute ein Sieg gegen die zweite Mannschaft von TSV Schlutup Pflicht.

So fing die Partie auch an, bei der wir die Mannschaft waren, die mehr vom Spiel hatte. Überwiegend lief die Partie in der Hälfte von TSV Schlutup ab. Nach einer Ecke traf dann Christopher Bornemann zur 1-0 Führung nach dem Aykut Yildiz im 5-Meter-Raum ihm den Ball zuspielte. Kurze Zeit später hätte dieses mal Abdi Gökgöz nach einer Ecke per Kopf fast zum 2-0 getroffen. Kurz vor der Halbzeit traf Enes Civelek zum verdienten 2-0 nach einem Konter eingeleitet von Hakan Zehir. In der ersten Halbzeit kam TSV Schlutup kaum zu einer Torchance. 

Mit einem 2-0 ging es in die Halbzeitpause.

Auch die zweite Halbzeit sah zu Beginn nicht anders aus, wir waren wieder die Mannschaft die Spielbestimmend war. Und nach einer guten Hereingabe von Atilla Tetik von der rechten Seite traf Mürsat Morina zum 3-0. Das Spiel wurde in der zweiten Halbzeit immer hitziger. Mürsat Morina wurde im Strafraum vom Schlutuper Keeper schwer auf Boden gebracht, wofür es zwar einen Elfmeter gab, aber sonst nichts weiter für den Keeper für die Aktion. Unverständlich aus unserer Sicht.  Mürsat, der schon im Spiel oft Tritte zu spüren bekommen hat, konnte sich am Ende bei der harten Aktion des Keepers nicht beherrschen und sah die rote-Karte. Zum Elfmeter trat Kevin Boydenow an und traf zum 4-0. In den letzten Minuten bekam auch der TSV Schlutup 2 noch einen Elfmeter, den der Spieler aber vorbei schoss.

 

Das gestrige Spiel gegen den FC Dornbreite III war ein Spiel, was man sofort wieder aus dem Gedächtnis streichen sollte. Eine Niederlage mit der wir nicht gerechnet hatten.

Den besseren Start hatte definitiv FC Dornbreite III mit 1-2 guten Chancen, die sie zu unserem Glück nicht verwerten konnten. Erst nach 15 Minuten fanden wir besser ins Spiel und in der 18. Minute wurde Mürsat Morina im Strafraum zum Fallen gebracht Elfmeter! Christopher Bornemann verwandelte diesen Eiskalt in seinem ersten Einsatz. Nach dem Treffer wurden wir besser und hatten eine sehr gute Chance die Führung auszubauen, die wir leider nicht ausnutzen konnten.  Kurz vor der Halbzeit traf FC Dornbreite III zum Ausgleich nach dem unsere Abwehr auf Abseits spekuliert hatte, was aber nicht geklappt hat.

In den ersten Minuten  der zweiten Halbzeit gab es ein hin und her auf beiden Seiten. In der 63. Minute sah Muhammed Turhan die gelb-rote Karte, angeblich soll er laut dem Schiedsrichter die Zuschauer beleidigt haben, was aber die Zuschauer nicht bestätigen konnten! Die restlichen 35 Minuten hieß es in Unterzahl kämpfen. Mit Bornemann hatten wir sogar die Chance auf die Führung. In der 78. Minute traf Dornbreite III nach einem Abwehrfehler dann zum 2-1. Auch nach diesem Treffer hatten wir die Chance auf den Ausgleich mit Bornemann. Und kurz vor dem Ende traf Dornbreite nach einem Konter dann auch zum 3-1 Endstand.

Auch ist diese Niederlage bitter, weil direkte Konkurrenten gestern ebenfalls Punkte liegen gelassen haben.

 

So nach dem Punktverlust in der Woche gegen den Tabellenletzten Lübecker SC 2, war die 2. Herren heute zu Gast beim SV Eintracht Lübeck 04, die am vergangenen Spieltag gegen unsere 1. Herren 1-2 gewann. Heute wollte man wieder gewinnen und so startete man auch ins Spiel. Gleich in den ersten Minuten hätten wir in Führung gehen können, aber die Chance wurde nicht richtig ausgenutzt. Anschließend war es ein kampfbetontes Spiel auf beiden Seiten, in der wir mehr dem Zug zum Tor suchten, aber so richtig gefährlich waren wir vor dem Tor nicht.

Soner Yilmaz, der in der 27. Minute für den verletzten Tanner Moray eingewechselt wurde, war in der 42. Minute zur Stelle. Aus gut 25 Metern schoss er den Ball unhaltbar für den Torwart in den Winkel. Ein Traumtor! Und endlich die verdiente Führung zum 0-1.

Die zweite Halbzeit fing aus unserer Sicht auch sehr gut an, nach einigen guten Möglichkeiten, die nicht ausgenutzt wurden, brachte Mürsat Morina seine Mannschaft in der 55. Minute 0-2 in Führung. In der 72. Minute war Ferit Acar, der zuvor eingewechselt wurde zur Stelle und brachte sein Team 0-3 in Führung nach einer guten Spielkombination. Nur drei Minuten später trug sich auch Ömer Yilmaz in die Torschützenliste ein mit seinem schönen Tor zum 0-4 Endstand.

Am Ende ein verdienter Sieg und wieder sehr wichtige drei Punkte im Rennen um den Aufstieg in die Kreisliga.

 



Spieltag 29: Türkischer SV - Eichholzer SV 2-1

Spieltag 29: Türkischer SV - Eichholzer SV 2-1 - Spieltag 29: Türkischer SV - Eichholzer SV 2-1

Nach Vier sieglosen Spielen in Folge waren wir in Pflicht im Abstiegsduell gegen Eichholzer SV zu gewinnen.

Die Partie fing aus unserer Sicht auch sehr gut an, als bereits Sercan Özdemir in der 4. Minute per Kopf zum 1-0 traf. Anschließend hatten wir weitere sehr gute Torchancen um das Ergebnis auszubauen. Necati Kayahan scheiterte gleich zwei mal beim Eichholzer-Keeper, ebenfalls konnte Sercan Özdemir eine weitere Chance nicht ausnutzen. Nach 25 Minuten hätte es schon 4-0 stehen müssen. In der 31. Minute traf dann Eichholz nach zum Ausgleich. Ein etwas glückliches Tor für Eichholz gewesen, da der Platz Unebenheiten auswies und unser Innenverteidiger Ismail Öztürk den Ball verfehlte.

1-1 ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit war Eichholz die bessere Mannschaft. Sie kamen zu 1-2 guten Chancen bei den unser Keeper Kevin Boydenow sehr sicher stand. Dann in der 68. Minute rettete unser Spieler Ömer Yilmaz per Hand den Ball auf der Torlinie. Leider die rote Karte für Ömer und Elfmeter für Eichholz. Doch der Eichholzer Spieler schoss den Elfer daneben. Jetzt wollten wir den Sieg erst recht haben! Vier Minuten vor Schluss leitete Ismail Öztürk einen Konter ein, bei dem Hakan Zehir allein auf den Torwart zu lief und zum 2-1 Siegtreffer traf.

Am Ende sehr wichtige 3 Punkte im Kampf um den Abstieg.

Und hier könnt ihr euch ein Video zum Spiel anschauen -> Videolink 

Spielbericht von Hakan Zehir

Logo, Wappen, Amblem

 

Türkischer SV Lübeck e.V.

Postfach 1226 - 23502 Lübeck

E-Mail: info@tsv-luebeck.de

 

 

 

Facebook Logo  Twitter Logo  Youtube Logo  Instagram Logo

© 2009-2014 Türkischer SV Lübeck e.V. von 1982